Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Untergruppenbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Gemeinde Aktuell: Gemeinde Untergruppenbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Untergruppenbach.

Hauptbereich

Bürgerwald der Zukunft

Autor: Frau Riecker
Artikel vom 06.10.2023

Dreieinhalb Jahre ist es her, seit das von Trocken- und Borkenkäferschäden betroffene Areal des Gemeindewaldes mit einer bunten Vielfalt an klimastabileren Baumarten bepflanzt wurde. Die Mischung aus Weißtannen, Baumhasel, Bergahorn, Spitzahorn, Kirschen, Stieleichen, Elsbeeren und Douglasien sowie Lärchen ist seitdem gut angewachsen und trotzt der Hitze und Wasserknappheit der letzten Jahre. 

In den angrenzenden Bereichen des Bürgerwaldes hinterlässt die andauernde Trockenheit dagegen deutliche Spuren. Der seit ca. fünf Jahren anhaltende Wassermangel in den Vegetationsperioden scheint nun den Bäumen die letzten Kräfte geraubt zu haben. Den Fichten geht der sprichwörtliche Saft aus. Doch dieser wird dringend benötigt, um sich gegen Schädlinge wie den Borkenkäfer zur Wehr zu setzen.

Seit dem ausgehenden Winter fahnden die Forstleute ununterbrochen nach den kleinen Plagegeistern, denn diese haben bereits an drei benachbarten Seiten des Bürgerwaldareals massiven Schaden an den Fichtenbeständen verursacht. Entdecken die Forstleute Bäume mit Borkenkäferbefall, beginnt der Wettlauf gegen die Entwicklung der Käfer. Die Bäume müssen so schnell wie möglich aus dem Wald entfernt werden, bevor die neue Generation an Käfern schlüpfen kann. Dazu müssen viele verschiedene Partner schnell und effektiv zusammenarbeiten. Der Finder der befallenen Bäume markiert diese mit einem roten Kreuz. Die Standorte werden in einem digitalen Kartenprogramm vor Ort im Wald erfasst. Danach kommen die Waldarbeiter oder Unternehmer und fällen die Bäume. Es folgt ein Unternehmer, der die Stämme an die Waldwege transportiert und lagert. Zum Schluss muss der Lkw das Holz schnellstmöglich weit aus dem Wald herausfahren, im Idealfall gleich in ein Sägewerk. Kann das Sägewerk die großen Holzmengen nicht in so kurzer Zeit aufnehmen, wird das Holz an einem Ort weitab der nächsten Fichtenwälder gelagert, bis es zur Weiterverarbeitung in ein Sägewerk gebracht werden kann.

Trotz intensiven Bemühens der Forstleute, sind inzwischen an mehreren Stellen um den Bürgerwald neue Kahlflächen von bereits bis zu 2 Hektar Größe, dies entspricht ca. 3 Fußballfeldern, entstanden. Um auch diese Flächen mit klimastabileren Baumarten zu bepflanzen, plant die Gemeinde Untergruppenbach in Zusammenarbeit mit Förster Oliver Muth eine weitere Pflanzaktion unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Vorgehen des Borkenkäfers: 

Dringt ein Borkenkäfer durch die Rinde des Baumes ein, kann sich dieser nur durch starken Harzfluss in den Bohrlöchern gegen die nagenden Käfer zur Wehr setzen. Das schafft der Baum aber nur, wenn ihm genügend Wasser zur Harzbildung zur Verfügung steht. Ist dies nicht gegeben und der Borkenkäfer merkt, dass es dem Baum an Harz fehlt, lockt er mit Duftstoffen noch mehr Artgenossen an. Diese legen dann ihre Eier für die kommende Generation auf dem Baum ab. Aus diesen schlüpfen dann die Larven, die sich zwischen Rinde und Holz sattfressen und wachsen. Sind sie ausgewachsen, verpuppen sich diese wie Schmetterlinge. Aus den Puppen schlüpfen die neuen Käfer. Die gesamte Entwicklung vom Ei bis zum Jungkäfer findet in einem Zeitraum von 6 bis 12 Wochen statt. Bei trockenem und heißem Wetter wächst die Population schneller, ist es kalt und feucht, dauert es länger. In den letzten Jahren konnten sich aufgrund des trockenen und warmen Wetters die Fichtenborkenkäfer sehr rasch entwickeln. Sie bildeten so in einem Jahr drei Generationen an Käfern.