Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Untergruppenbach.

Hauptbereich

Rektor Krockenberger geht in den Ruhestand

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 27.07.2012

Seit 2004 hat Klaus Krockenberger die Richtung an der Eberhard Schweizer Schule in Unterheinriet vorgegeben. Mit viel Erfahrung kam der Konrektor von der Heilbronner Rosenauschule nach Heinriet und übernahm hier die Schulleitung. Er hat sich sehr stark in Unterheinriet engagiert, hat ein gutes Verhältnis zur Kirche und den Vereinen aufgebaut, außerhalb seiner schulischen Pflichten die Schüler musikalisch gefördert und an örtlichen Veranstaltungen mitgewirkt. Das alles zehrte an seinen Kräften, deshalb freut sich der 60 jährige auf die ruhigere Zeit nach dem Arbeitsleben.

Günter Sauter vom Schulamt Heilbronn ließ Klaus Krokenbergers Lebensweg Revue passieren. Er zitierte Mark Twain mit den Worten: „Eine Rede soll einen guten Anfang und ein gutes Ende haben und beides sollte eng beieinander liegen.“ Aber es wurde doch eine längere Laudatio. Gemeinsam haben die beiden an deutschen Schule in Lima - einer Stadt in Peru - unterrichtet. Krockenberger lehrte dort acht Jahre an einer Hauptschule. Sein Anliegen war, das deutsche Kulturgut im Ausland zu vermitteln.

Schuldekan Sparmann erinnerte an Gemeinsamkeiten der beiden Familien. Seine 92jährige Mutter erinnerte sich, dass Klaus Krockenberger seine Schwester unterrichtete. Er gab dem Scheidenden ein Zitat von Johannes Rau mit auf den weiteren Lebensweg.
Klaus Krockenberger dankte allen und fand ansprechende Worte für jeden einzelnen Mitarbeiter. Die Arbeit in Unterheinriet erschien ihm paradiesisch. Es sei ihm nirgends so viel Entgegenkommen gezeigt worden wie hier. Insbesondere vom Bürgermeister, der ihn zu Beginn der Amtszeit ermunterte, seine Wünsche zu äußern. Das Verhältnis zu den Eltern war hervorragend. Die Verwaltung hatte immer ein offenes Ohr für die Belange der Schule, der Bauhof unterstützte mit tatkräftigen Einsatz und der Förderverein machte vieles möglich, was sonst die Schule nicht bieten konnte.
Mit Klaus Krockenberger verliert Unterheinriet einen Schulleiter, der sich mit seiner ganzen Kraft um die Schüler bemüht hat. Bürgermeister und Gemeindeverwaltung danken Ihm und wünschen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.
Text/Bilder Siegfried Kabisch