Gemeinde Aktuell: Gemeinde Untergruppenbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Untergruppenbach.

Hauptbereich

Bürgerwaldprojekt Untergruppenbach "Unser Wald der Zukunft"

Autor: Frau Riecker
Artikel vom 12.12.2019

Wie vielerorts, ist auch unser Gemeindewald von den Folgen des Klimawandels gezeichnet.

Da der Wald eine große Bedeutung für die biologische Vielfalt und den Klimaschutz als CO2- Speicher hat und auch als wertvoller Naherholungsraum maßgeblich zur Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger beiträgt, ist dieser Zustand alarmierend.

Bedingt durch die Trockenheit der vergangenen zwei Jahre und den Befall mit Borkenkäfern, sowie Sturmschäden sind im Untergruppenbacher Wald große Waldbestände abgestorben. In den vergangenen Jahren sind auf ca. 4 Hektar schadbedingte Kahlflächen entstanden. Allein in diesem Jahr hat sich die Kahlfläche im Distrikt Maßholderklinge, (siehe Lageplan) - im Herzen des Untergruppenbacher Forsts – von 1,3 Hektar um rund 1,5 Hektar auf ca. 2,8 Hektar vergrößert. Dies entspricht in etwa einer Größe von vier Fußballfeldern.

Diese Fläche soll nun im Frühjahr mit 1.950 klimastabiler Baumarten, wie Weißtanne, Baumhasel, Bergahorn, Spitzahorn, Kirsche, Stieleiche, Elsbeere und Douglasie, wieder aufgeforstet werden und so (mit der Zeit) zu einem klimaresistenteren Mischwald führen.

Die Kosten für die Aufforstung liegen rund 19.000 €. In diesen Kosten sind die 1.950 Sprösslinge, deren Pflanzung, wie auch der Wildschutz und die Kultursicherung, enthalten. Es braucht acht bis zehn Jahre, bis die Kultur des neuen Waldes mit 2m Oberhöhe als gelungen betrachtet werden kann.

Bei dieser dringend benötigten Wiederaufforstung möchte die Gemeindeverwaltung gemeinsam mit dem Revierförster Oliver Muth neue Wege gehen und die Einwohner mit ins Boot holen. In diesem im Landkreis bisher einzigartigen Projekt sollen die Bürgerinnen und Bürger für die Bedeutung des Waldes und die Umwelt sensibilisiert werden und die Möglichkeit haben, aktiv bei der Gestaltung ihres  Bürgerwaldes mitzumachen.

Es gibt folgende Möglichkeiten, den Bürgerwald zu unterstützen:

Zumeinen durchSpenden, um die Kosten des Aufforstungsprozesses zum Teil decken zu können, aber auch durchaktive Hilfe beim Pflanzender Bäume.

Hierzu wird es eine Pflanzaktion unter fachkundiger Anleitung als Gemeinschaftsaktion mit den Bürgern und dem Revierförster Oliver Muth geben. Diese soll am Samstag, den 14.März 2020 stattfinden. 

Im Gebiet der Aufforstung wird nach der Aktion zukünftig ein Schild auf das „Bürgerwaldprojekt“ hinweisen und die Stifter werden namentlich veröffentlicht.

Auch die Jägerschaft hat Ihre Unterstützung im Projekt, sofern gewünscht, zugesagt und wird ehrenamtlich Wildverbissschutzhüllen an den neu gepflanzten Bäumen anbringen und so schon zu einer Ersparnis der anfallenden Lohnkosten beitragen.

Werden auch Sie ein Teil dieses einzigartigen Projektes und machen Sie mit bei der Aktion „Unser Wald der Zukunft“- ein weiterer kleiner Schritt gegen den Klimawandel.

Spenden werden unter folgenden Konten der Gemeinde unter dem Spendenzweck „Unser Wald der Zukunft“ entgegengenommen:

KSK Heilbronn  BIC HEISDE66XXX, IBAN DE69 6205 0000 0000 0002 44

Voba Heilbronn eG  BIC GENODES1VHN, IBAN DE79 6209 0100 0015 5390 08

Voba Beilstein-Ilsfeld-Abstatt eG BIC GENODES1BIA, IBAN DE24 6206 2215 0020 2740 09

 

Was passiert nach der Aufforstung:

Die Bürger werden über alle Schritte im weiteren Verlauf des Aufforstungsprozesses und durch Begehungen über die jeweils aktuelle Entwicklung des Bürgerwaldes informiert.

 

Koordinaten:  49° 06  ̍30  ̎.40 N    9° 19  ̍03  ̎.57 O  , am Hößlinsülzer Weg (Distrikt Maßholderklinge)