Gemeinde Merklingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Logo - Gemeinde Untergruppenbach
Unsere Gemeinde

Wappen

Untergruppenbacher Wappen

In Rot ein goldener Reichsapfel mit goldenem Kleeblattkreuz. Den als Fleckenzeichen anzusprechenden Reichsapfel zeigen das Gerichtssiegel von 1726, die Wappendarstellung am Rathaus von 1740 und alte Markungssteine. Im Jahre 1939 wurde der Reichsapfel mit Zustimmung der Archivdirektion endgültig als Wappenfigur festgelegt. Ob er auf die einstige pfälzische Lehensherrschaft zurückzuführen ist, wie die Oberamtsbeschreibung von 1865 meint, ist nicht bewiesen. Neben diesem Wappen tauchte im 19. und 20. Jahrhundert vorübergehend ein anderes auf, das wohl auf den Gruppenbach anspielen sollte: in einem (Wellen-) Balken ein Fisch.

Das Wappen und die Flaggenfarben Gelb-Rot sind der Gemeinde am 04. März 1963 vom Innenministerium verliehen worden.

Unterheinrieter Wappen

In den Jahren 1500, 1577, 1592 und 1628 ließ die Gemeinde mangels eines eigenen Siegels Urkunden durch den Amtmann in Weinsberg, den Vogt zu Beilstein oder die Stadt Beilstein besiegeln. Nach 1930 führte die Gemeinde zwei nebeneinanderliegende Ringe im Stempelwappen, angeblich, angeblich in Nachbildung einer irrtümlich als Ortswappen angesehenen Bildhauerarbeit am Südeingang der Kirche. 1938 hat die Gemeinde das von der Archivdirektion empfohlene Wappen der Herren von Heinriet angenommen, das ihr am 11. November 1938 vom Reichsstatthalter verliehen worden ist.

In Silber drei (2:1) rote Scheiben.

Logo

Für ein modernes Erscheinungsbild wurde im Jahre 2001 das neue Logo der Gemeinde Untergruppenbach präsentiert, das Wahrzeichen des Ortes die Burg Stettenfels.

Maskottchen „Groppi“

Untergruppenbach hat seinen Namen einem Fisch zu verdanken, der Groppe. Das Maskottchen „Groppi“ gibt es seit 2003 und ist das Erkennungssymbol für die Kinder am Ort z.B. beim Sommerferienprogramm oder die Projekte „Hilfe in Sicht“ und „Laufbus“.